Erste Thailand Route – Chiang Mai Tempel | SOMEWHERE ELSE
FERNWEHKOST

Winterfluchtplan – Tipps für deine erste Thailand Route

Kommentare 2

Da ist er wieder, der Herbst. Meist grau und kalt, manchmal sonnig und bunt. So oder so kommen bei mir erste Gedanken auf dem Winter in Deutschland zu entfliehen. Die Sehnsucht nach Sonne und warmen Temperaturen steigt. Du möchtest auch dem Winter entfliehen und planst deine erste Thailand Route? Perfekt. Es gibt viel zu entdecken von Großstadt über Berglandschaften bis zu Inselparadiesen. Außerdem ist das Land einfach zu bereisen.

Das erste Mal war ich 2012 in Thailand. Nicht aus eigener Reiselust und Entdeckungsfreude, sondern wegen der Einladung zu einer Hochzeit von Freunden. Eine Hochzeit in Thailand? Wenn das nicht spannend klingt. Ganz klar, dort müssen wir hin! Weil es uns so gut gefallen hat, starten wir unsere Weltreise ein Jahr später auch von Bangkok aus.

Somit kam es, dass ich im November 2013 zum ersten Mal so richtig vor dem europäischen Winter geflüchtet bin und diesen komplett in Südostasien verbracht habe. Von dieser Reise habe ich dir zwei perfekte Routen für zwei, besser drei oder mehr Wochen Thailand mitgebracht. Beliebig ausdehnbar sind sie in jedem Fall, denn es gibt natürlich noch weit mehr in Thailand zu entdecken und die Zeit ist meist viel zu kurz.

Von Stränden über Skybars bis zu Thai-Kochkurs und Trekkingtour

Bei deiner Routenwahl hilft dir auch die Überlegung, was du alles machen und erleben möchtest. Metropole und Inselhopping zu den schönsten Stränden oder Kultur und grüne Landschaften zum Wandern? Wähle zwischen Tempeln und Palästen, Trekkingtouren, Dschungel, Stränden und Baden, Schnorcheln und Tauchen, Nachtleben und kulinarischen Genüssen.

Erste Thailand Route – Koh Phi Phi | SOMEWHERE ELSE

Diese Orte und Stationen erwarten dich auf deiner ersten Thailand Route mit mir

Dort war ich auf meinen Reisen und habe dir daraus mögliche Routen zusammengestellt. Eine Mischung aus Metropole, Kultur und Natur, sowie Strandurlaub. Du kannst die Stationen auch ganz nach deinem Geschmack kombinieren.

4 Wochen + (3 Wochen: nur eine oder zwei Inseln):

Bangkok – Chiang Mai – Chiang Khong – Bangkok – Koh Phi Phi – Koh Lanta – Koh Kradan – Bangkok

2–3 Wochen:

Bangkok – Koh Phangan – Koh Samui/Koh Tao – A: Hua Hin – Bangkok oder B: Bangkok – Chiang Mai – Bangkok

Mein Tipp: Nimm dir lieber weniger vor und genieße die einzelnen Orte dafür ausgiebiger.

Eine weitere Route für 3 Wochen wäre z. B. Bangkok – Krabi – Koh Phangan – Koh Tao – Bangkok.  Zu diesem auch sehr empfehlenswerten Trip erzählt dir Anne auf Going Vagabond mehr.

Eine gute Übersicht von Zielen in Thailand findest du auch bei Stefan von Faszination Südostasien.

Im ersten Teil der Routenplanung erzähle ich dir von Bangkok und Hua Hin, sowie von Chiang Mai und Chiang Kong im Norden Thailands. Im zweiten Teil dieser kleinen Reihe reise ich mit dir weiter in den Süden und du erfährst mehr über die thailändischen Inseln. Yeah!

Reisezeit Thailand:

Die Zeit von November bis Februar ist die eher kühle und trockene Jahreszeit in Thailand und perfekt um dem europäischen Winter zu entkommen. Das denken sich jedoch viele andere auch. Von März bis April ist hier die heiße Jahreszeit, dafür sind auch weniger Touristen unterwegs. Von Mai bis Oktober ist die Zeit des Monsuns und es kann in Teilen des Landes zu Überflutungen kommen. Ich war bisher im November und Dezember in Thailand, also zu Beginn und während der Hochsaison. Empfehlenswert ist sicher auch der europäische Frühling, dann nehmen die Touristenzahlen ab und die Preise sinken.

Kosten für einen Monat in Thailand:

Als Backpacker in Thailand bist du mit einem Budget von etwa 1200 bis 1500 Euro (ohne Flug von Europa) für einen Monat auf der absolut sicheren Seite und kannst dir eine wirklich tolle Zeit machen.

Vor Ort solltest du immer daran denken vorab einen Preis festzulegen, egal ob Taxifahrt, Früchte am Straßenrand oder eine Busfahrt, sonst bezahlst du am Ende schnell den mehrfachen Preis.

Anreise nach Bangkok:

Von Deutschland aus findest du günstige Flugangebote auf Skyscanner. Aus Europa kommend, landest du normalerweise auf dem Flughafen Suvarnabhumi. Von dort oder dem Flughafen Don Mueang kannst du mit Inlandsflügen weiterreisen oder kommst mit dem Taxi in die Stadt.

Erste Thailand Route – Flug nach Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Übernachten in Thailand:

Für die Suche nach einer Unterkunft in Asien wie Hostels oder Hotels nutze ich am liebsten die App von Agoda oder du suchst dir alternativ dazu eine Unterkunft über Airbnb aus.

Unterwegs sein in Thailand:

  • Thailand ist sehr einfach zu bereisen und es gibt verschiedene Möglichkeiten dich in diesem Land fortzubewegen.
  • Fliegen: Das lohnt sich oft für große Strecken aus Zeit- und Kostengründen.
  • Zug, Bus und Minivan: Gut für mittellange bis lange Strecken geeignet. Mit dem Bus kommst du im Vergleich zum Zug überall hin, auch ist der Bus sicherer als ein Minivan. Eine Fahrt mit dem Nachtzug ist ein Erlebnis der besonderen Art.
  • Boote und Fähren: Um auf die Inseln zu kommen, nimmst du ganz klar die Fähren und kleinere Boote bringen dich an abgelegene Strände.
  • Taxi, Tuk Tuk und Motorrad/Roller: Bei allen Fahrten mit Taxis, Tuk Tuks, Mofa unbedingt vorab den Preis aushandeln oder im Taxi auf das Taxameter bestehen. Sonst erwartet dich am Ziel eine teure Überraschung. Auf den Zweirädern immer einen Helm tragen und denk daran, eine Fahrt mit dem Motorradtaxi ist nicht gerade ungefährlich.

Eine sehr gute Sammlung mit den wichtigsten Punkten, die es bei einer Thailandreise zu beachten gibt, findest du bei Simon von Um die Weltreise.

Erste Thailand Route – Zugfahrt nach Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Busfahrt nach Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Bangkok – Unterwegs mit Locals

Die coole Metropole lädt ein zum Streetfoodgenuss und in luftige Höhen.

Erste Thailand Route – Bangkok am Fluss | SOMEWHERE ELSE

In Bangkok lasse ich mich treiben. Beim ersten Mal plane ich noch ein Sightseeing mit ein und besuche den Wat Poh Tempel und das Nationalmuseum. Beim zweiten Mal lasse ich mich von Freunden und Locals durch die Stadt lotsen. Da erwacht die Nacht zum Tag, der Genuss von Thaifood steht an erster Stelle und tagsüber geht es mal in ein Shoppingcenter oder in eine Ausstellung im Bangkok Art & Culture Center.

Erste Thailand Route – Leben in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Die Stadt ist einfach ein Muss! Nimm dir ruhig ein paar Tage Zeit für die coole, moderne Metropole mit einem Mix aus Großstadt, alt trifft auf modern, Garküchen, die an den Straßen leckeres Essen servieren, Hochhäusern mit Skybars neben Wellblechhütten, Tempeln und Shoppingmalls, Skytrains und tausende Tuk Tuks. So viele spannende Kontraste!

Erste Thailand Route – Verkehr in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

In Bangkok findest du immer etwas leckeres zu Essen

Sowohl Pop-up Garküchen, die regelmäßig den Ort wechseln, als auch Garküchen an einem festen Platz, die an kleinen Tischen auf dem Bürgersteig frisches Streetfood servieren, verwöhnen dich mit leckersten Thai-Gerichten. Folge deiner Nase und probiere dich durch die thailändische Küche. Auch frisches Obst wie Ananas oder Mangos, in mundgerechte Stücke geschnitten, bekommst du fast überall an der Straße.

Erste Thailand Route – Streetfood in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Unseren Freund Benni aus Bangkok habe ich nach authentischen Thai-Gerichten gefragt, die du unbedingt probieren solltest:

  • Gapau Moo Sap (gehacktes Schweinefleisch mit Basilikumblätter)
  • Tom Yum Gung (Thai Style Curry Suppe)
  • Som Tum (Thai Nationalgericht: Papayasalat, aber Achtung: scharf!)
  • Pad Thai (gebratene Nudeln, eines meiner Lieblingsgerichte)

Erste Thailand Route – Pad Thai in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Streetfood in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Streetfood-Adressen sind z. B.:

  • Sukumvit Soi 38 Night Foodmarket
    Eine der bekanntesten Straßen für leckeres Streetfood ist der Foodmarket auf der Sukumvit Soi 38. Das Essen wird hier frisch vor deinen Augen zubereitet und nicht nur Touristen auch die Locals kommen gerne hierher. Manch einer behauptet sogar, dass du hier das beste Streetfood Bangkoks bekommst.
    Anreise: mit dem Skytrain bis zur Haltestelle BTS Thonglor
  • Asiatique – The Riverfront: Nachtmarkt am Chao Phraya Fluss
    Ein Ort, der Einkaufen, Essen, Kultur und Veranstaltungen miteinander verbindet. Hier findest du authentische Garküchen genauso wie weltweite Foodketten.
    Anreise: BTS Saphan Taksin und eine kurze Strecke mit dem Boot

Erste Thailand Route – Thai Food in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Thai Curry in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Thai Food in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Falls dir auf deiner Thailandreise auch mal nach etwas anderem als Reis und Thaifood ist, kann ich dir Pala Pizza Romana empfehlen.
Anreise: Station BTS Asoke

Nachtleben in Bangkok

Lasse den Abend unbedingt in einer Skybar ausklingen! Ich war z. B. mit Freunden aus Bangkok in der Rooftop Bar „Above Eleven“ im 33. Stock im Stadtteil Sukhumvit. Ein Park über den Dächern von Bangkok. Noch höher hinaus, in den 63. Stock, geht es auf der Sky Bar – lebua at State Tower. Also ab in luftige Höhen, bei einem Cocktail die Nacht genießen und danach die Tanzfläche in einem der Clubs von Bangkok rocken.
Anreise Above Eleven: BTS Nana

Auch kulturell hat die Stadt am Fluss viel zu bieten

Tempel Wat Pho: Der buddhistische Tempel liegt südlich vom Königspalast im Zentrum der historischen Altstadt. Berühmt ist der Tempel durch den vergoldeten, liegenden Buddha, der eine Länge von 46 Metern und eine Höhe von 15 Metern misst.

Erste Thailand Route – Tempel in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Wat Pho in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Wat Pho in Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Nationalmuseum:
Hier bekommst du einen Überblick über thailändische Kunst und Kultur und die alten Hauptstädte Ayutthaya und Sukhothai.

Der legendäre Phra Phuttha Sihing ist die Buddha-Statue Thailands, die nach dem Smaragd-Buddha am meisten verehrt wird.

Erste Thailand Route – Buddha-Statue in Bangkok | SOMEWHERE ELSE
Die vergoldeten, königlichen Bestattungswagen sind hier auch ausgestellt. Soldaten ziehen diesen Wagen vom Tempel der Aufbahrung des Toten bis zum Einäscherungsplatz Sanam Luang.

Erste Thailand Route – Nationalmuseum Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Bangkok Art & Culture Center (BACC):
Ein Museum für zeitgenössische Kunst. Die Einrichtung bietet Raum für Ausstellungen, Musik, Theater, Film und Design. Außerdem findest du im Gebäude Cafés, Restaurants, Buchläden und eine Bibliothek.

Kunstausstellung im Dezember 2013:
Concept Context Contestation – Art and the Collective in Southeast Asia

Erste Thailand Route – BACC Terra Incognita | SOMEWHERE ELSE
Terra Incognita, et cetera Tintin Wulia 2009
Performed by Orawan Arunrak 2013

Erste Thailand Route – In den Straßen von Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Unterkunft in Bangkok:

Übernachtet habe ich im Imm Fusion Hotel mit schickem Pool im Stadtteil Sukhumvit.
Anreise: BTS On Nut

Erste Thailand Route – Hotel Imm Fusion Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Als typischer Backpacker möchtest du wahrscheinlich eher in der Gegend um die berühmte Khao San Road unterkommen. Nur zu, tauche ein in das Backpackerleben in Bangkok. Und falls du den Roman „The Beach“ noch nicht gelesen hast, lies ihn jetzt!

Der Norden von Thailand – Grün und lecker

Chiang Mai – Kultur und Entspannung

Das kulturelle Leben genießen in einer thailändischen Stadt umringt von grünen Bergen.

Erste Thailand Route – Bahnhof von Bangkok | SOMEWHERE ELSE

Zum Ankommen und Jetlag überwinden ist Chiang Mai im Norden herrlich. Falls du erst einmal der Metropole Bangkok entfliehen möchtest ist das eine gute Wahl.
Von Bangkoks Bahnhof Hua Lamphong geht es mit dem Nachtzug nach Chiang Mai. Alternativ kannst du den Bus wählen oder fliegen. Abenteuerlich ist die Zugfahrt im Schlafwagen 2. Klasse in jedem Fall. Eine interessante Erfahrung mit viel Gepolter, Gewackel und einer gewissen Lautstärke, was mich trotz oder gerade wegen Jetlag nicht viel schlafen lässt. In Uttaradit steige ich wegen Gleisbauarbeiten in den Bus um und verschlafe fast die komplette Weiterfahrt.

Chiang Mai ist eine Stadt, die nicht zu groß und nicht zu klein ist. Ein schöner Ort zum entspannten Eintauchen in das thailändische Leben. Dort kannst du toll essen, den Markt besuchen, viele Tempel entdecken und Ausflüge in die Umgebung unternehmen. Die Stadt ist auch für ihre Kochkurse bekannt. Gerne möchte ich das nächste Mal einen besuchen. Für Wanderungen zu den Bergdörfern hat Chiang Mai eine gute Ausgangslage. Einen Meditationskurs kannst du hier ebenso besuchen wie den in der Umgebung gelegenen Elephant Nature Park, in dem alte und misshandelte Elefanten ein zu Hause gefunden haben. Versprich mir eins, reite keine Elefanten! Die Tiere in Gefangenschaft führen ein trauriges Dasein und das Reiten ist eine reine Qual für sie. Gehe lieber in den Elephant Nature Park und beobachte und wasche die Elefanten.

Wat Chiang Man und Wat Phra That Doi Suthep

In der Stadt gibt es an die 200 Tempel! Ich besichtige den Wat Chiang Man, den ältesten innerhalb der Stadtmauern. Dann unternehme ich noch einen Ausflug mit dem Tuk Tuk zum Wat Phra That Doi Suthep. Dieser Tempel liegt auf einem Berg mit einer tollen Aussicht über die Stadt.
Die ersten Tempel sind faszinierend und bei genauem Hinschauen kannst du immer wieder die ein oder andere Besonderheit entdecken.

Erste Thailand Route – Wat Chiang Man in Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Aussicht auf Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Wat Phra That Suthep in Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Thai-Küche Essen in Chiang Mai

Es gibt so viele Möglichkeiten lecker essen zu gehen und Chiang Mai ist besonders für seine vegetarische Küche bekannt.

Erste Thailand Route – Garküche Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Essen in Garküche Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Essen in Garküche Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE
Garküche: Ratchamanka Road
Einfach mal reinspaziert und ein Glücksgriff, es war sehr lecker dort!

Erste Thailand Route – Streetfood in Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE
Garküche: Rotee (eine Art Crêpe) z. B. mit Bananen und Schokosoße oder Ananasgelee.

Restaurant Huean Phen
Hier gibt es nordthailändische Küche. Viele Gerichte enthalten Kräuter aus den umliegenden Wäldern. Die Currys sind eher mild und erinnern mehr an einen Eintopf als an die sonst bekannten Kokosmilchcurrys. Typisch ist „Khao Sawy“, ein mildes Hühnchencurry mit Eiernudeln, oder Khan Soi, Eiernudeln in einer stark gewürzten Soße, darauf kross gebackene Nudeln und dazu sauer eingelegten Kohl, Schalotten-Scheibchen und Limetten. Die Einrichtung des Restaurants erinnert an einen überfüllten Antiquitätenladen, was diesen Ort sehr gemütlich macht.

Erste Thailand Route – Restaurant in Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Essen im Restaurant in Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Empfehlungen für vegetarische Restaurants habe ich bei Carina von Pink Compass auf ihrem Instagram-Account entdeckt.

Anchan
Im Anchan erwarten dich z. B. verschiedene Currys, Pad Thai mit Pilzen und Tom Yum Reisnudelsuppe.

Bamboo Bee
Das Bamboo Bee bietet neben vegetarischen auch vegane Gerichte an und du kannst dort an einem Kochkurs teilnehmen oder dir für Zuhause das Kochbuch als Ebook kaufen. Ich habe schon bei meiner Recherche großen Appetit bekommen.

Marktspaziergang

Die Märkte von Chiang Mai laden zum Bummeln ein. Hier findest du Kunsthandwerk, typisch thailändische Souvenirs, Kleidung und Leckereien.

Erste Thailand Route – Markt in Chiang Mai | SOMEWHERE ELSEFrische Ananas auf die Hand auf dem Markt in Chiang Mai.

Erste Thailand Route – Laternen in Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Thailand’s Lichterfest: Loi Loi Krathong bzw. Yi Peng

Während meines Aufenthalts im November bereitet sich Chiang Mai auf das Lichterfest vor. Die Menschen lassen zylindrisch geformte Laternen steigen und kleine Boote aus Bananenblättern geschmückt mit Blumen und Kerzen schwimmen. Die Besitzerin unseres Guesthouses erzählt mir, dass das Fest zu Ehren der Wassergöttin und zur Befreiung von Sünden, die die Menschen das Jahr über dem Fluss angetan haben, stattfindet. Wenn du die Chance hast in dieser Zeit in Chiang Mai zu sein, nutze sie!

Unterkunft in Chiang Mai: Junior Guesthouse

Erste Thailand Route – Laternen in Chiang Mai | SOMEWHERE ELSE

Chiang Khong – Warmup Lichterfest

Thailändischer Dorfalltag am Mekong verspricht Gemütlichkeit.

Erste Thailand Route – Lichterfest in Chiang Khong | SOMEWHERE ELSE

Ich ziehe mit dem Bus erst einmal weiter in Richtung Laos und mache auf dem Weg einen Zwischenstopp an der Grenze in Chiang Khong, ein kleines, nettes Dorf. Auch hier laufen die Vorbereitungen für das Lichterfest. Der Ort ist mit bunten Lampions geschmückt.

Erste Thailand Route – Lichterfest in Chiang Khong | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Am Mekong in Chiang Khong | SOMEWHERE ELSE

Am Abend bin ich bei einem kleinen Warmup für die große Feier dabei. Da steigen sie auf, die ersten Laternen. Und jeder hofft, dass sie es durch den Auftrieb auch schaffen ohne gleich wieder hinunter zu stürzen. Da schwimmen die ersten Blumenboote mit Kerzen auf dem Fluss und tragen die Sünden davon.

Erste Thailand Route – Lichterfest in Chiang Khong | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Lichterfest in Chiang Khong | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Lichterfest in Chiang Khong | SOMEWHERE ELSE

Mein Tipp: Wenn es in deine zeitliche Planung passt, nimm auf jeden Fall am Lichterfest in Chiang Mai teil.

Erste Thailand Route – Garküche in Chiang Khong | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Pad Thai in Garküche in Chiang Khong | SOMEWHERE ELSEPad Thai, Pad Thai, ich liebe Pad Thai.

Unterkunft in Chiang Khong: Baan Fai Guesthouse

Erste Thailand Route – Guesthouse in Chiang Khong | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Markt in Chiang Khong | SOMEWHERE ELSE

Die Küste südlich von Bangkok

Hua Hin – Königlicher Badeort

Die elegante Küstenstadt ist beliebt bei Bangkoks Einwohnern für einen Ausflug ans Meer.

Mein Mann Micha und ich waren dort zu einer Hochzeit von Freunden eingeladen. Als reines Reiseziel nicht besonders spannend, aber mit Hinblick auf ein Ereignis wie eine Hochzeit ist auch Hua Hin eine Reise wert. Nach Hua Hin kommst du von Bangkok aus mit Bus oder Zug.

So heiratet man in Thailand: Die Hochzeit von Benni und Ya

Wochen vor der Hochzeit findet ein groß angelegtes Fotoshooting mit Braut und Bräutigam in verschiedenen Outfits statt. Diese Bilder werden für die Einladung verwendet, an der Hochzeit ausgestellt und als Fotohintergrund verwendet. An der traditionellen Zeremonie mit buddhistischen Mönchen im engsten Kreis der Familie konnte ich leider nicht teilnehmen. Aber beim zweiten Teil bin ich dabei. Dieser wird abends in westlicher Kleidung gefeiert, die Braut in weiß und der Bräutigam im klassischen Anzug. Die Dekoration ist üppig und ziemlich farbenfroh. Zu diesem Teil der Feierlichkeiten werden nahe und ferne Verwandte, sowie Freunde und Bekannte eingeladen, so dass locker 150 Leute und mehr teilnehmen.

Erste Thailand Route – Hochzeit in Hua Hin | SOMEWHERE ELSE

Erste Thailand Route – Hochzeit in Hua Hin | SOMEWHERE ELSE

Der Vater führt die Braut zum Bräutigam und es folgt eine westlich orientierte Heiratszeremonie. Danach gibt es ein gemeinsames Abendessen mit Buffet, Tanz und Gesangsauftritten von Ladyboys. Die Gäste lassen Laternen steigen und zum Abschluss gibt es eine Poolparty mit DJ. Nach dem offiziellen Teil gehen bereits viele Verwandte nach Hause. Die Freunde des Brautpaars tauschen die schicken Kleider gegen Badehose und Bikini und wir verbringen den restlichen Abend zwischen Tanzfläche und Pool. Während des gesamten Abends wechselt die Braut bestimmt fünf Mal ihr Kleid, vom weißen Hochzeitskleid bis zum Cocktailkleid für die Poolparty. Eine prima Möglichkeit, um sich die Auswahl des Kleides zu vereinfachen, wie ich finde.

Erste Thailand Route – Hochzeit in Hua Hin | SOMEWHERE ELSE

In Hua Hin gibt es natürlich auch Garküchen und ich komme in den Genuss meines bisher schärfsten Thai-Gerichts überhaupt. Definitiv eine bleibende Erinnerung.

Zum Abschluss habe ich unseren Freund Benni nach seinen persönlichen Tipps für Thailand gefragt. Neben unzähligen Skybars, Besuche der wichtigsten Königstempel in Bangkok und Chiang Mai im Norden nannte er mir noch folgende:

Zum Wandern in den Nationalpark Khao Yai in Zentralthailand:

In der bunten Mischung aus Mischlaub-, Trocken-, Berg- und Regenwäldern leben unter anderem der Asiatische Elefant, Leoparden, der Indochinesische Tiger und verschiedene Affenarten.

Kleine versteckte Inseln für die Weiterreise im Süden:

Koh Yao, Koh Hai (auch Koh Ngai genannt) oder Koh Muk.

Entweder du dehnst deine Reise in Nord- und Zentralthailand weiter aus oder wenn es dir wie mir geht, zieht es dich jetzt ans Meer und du reist mit mir im zweiten Teil weiter auf der Thailand Route in den Süden.

Bis dahin freue ich mich über deinen Kommentar zu diesem Artikel. Wo warst du schon im Norden, Osten, Westen von Thailand und um Bangkok unterwegs? Was waren deine liebsten Orte und  schönsten Erlebnisse?


Illustration – Reiseblog | SOMEWHERE ELSE

Kommst du mit mir nach Südostasien? Dann melde dich für den Newsletter an:

Teile diesen Artikel
Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail to someone

2 Kommentare

  1. Hallo Yvonne,

    schöne Artikel und tolle Fotos!

    Und: Herzlichen Dank für die Verlinkung. Hat mich sehr gefreut.

    Viele Grüße
    Stefan

    • Lieber Stefan,

      vielen Dank, das Kompliment kann ich nur zurückgeben.
      Ich schaue zum Thema Südostasien immer wieder gerne auf deinem Blog vorbei.

      Liebe Grüße
      Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*